CHARLIE HEBDO – Morgen am Kiosk!

(in Deutschland leider erst Samstags)

Gibt’s sonst noch irgendwas zu sagen?

So langsam sind wir hier ernsthaft angekotzt vom Intellekt mancher unserer Leser. Eigentlich sind es ja nicht unsere Leser aber wir zweifeln schon ernsthaft am Verstand einiger Leute, die sich  gerne als „inkorrekt“ bezeichnen. Offensichtlich hat sich rund um das Blog PI-News eine Gesellschaft von Unzufriedenen zusammengefunden, bei denen nicht der Wille nach Veränderungen im Mittelpunkt steht, sondern das kollektive Entrüsten. Im Prinzip ist das das Gleiche wie die Empörung von Claudia Roth. Was diesen Leuten fehlt ist der Blick fürs Ganze. PI-News ist so etwas wie eine Selbsthilfegruppe für konservative Spießer. Von Kewil bis Palin, eine Art deutscher Abklatsch der Tea-Party-Bewegung, die sich gerne in der Gruppe über Einzelfälle in ihrer Nachbarschaft aufregt, aber keine Ahnung vom wirklichen Ausmaß der Probleme auf der Erde hat.

Das Titelbild unseres letzten Beitrags zeigt das Ausmaß der eigentlichen Katastrophe sehr anschaulich im globalen Zusammenhang. Als dieser Artikel in der WELT erschien haben wir PI-News auf diesen Artikel aufmerksam gemacht.  Am nächsten Tag ging PI-Autor Kewil mit dem Artikel „2100 ist jeder Dritte Afrikaner“ auf das Thema ein. Statt die dramatische Statistik abzubilden gab es einfach ein Titelbild mit ein paar Negern aus dem Archiv. Auch sonst reicht Kewils Verstand nicht weiter über den Gartenzaun und so entrüstet er sich darüber, dass 2100 jeder zweite Deutsche ein Neger ist und hofft, dass sich die Demographen einfach verrechnet haben.  Die Kommentare unter diesem Artikel lassen uns am Verstand der dortigen Dorfspießerversammlung verzweifeln.

Vielleicht sollte einmal jemand Herrn Kewil erklären, dass „Gott sei Dank“ 2100 nicht jeder zweite Deutsche ein Neger sein wird, sondern bereits vor 2050 eine derartige Katastrophe auf der Welt ausbrechen wird, dass es ein 2100 nicht mehr geben wird!

Weiterlesen

Es ist Krieg und keiner geht hin

gazanasa

Die Vorkommnisse der vergangenen Tage haben den Fass endgültig den Boden ausgeschlagen. Muslime in Deutschland melden friedliche Demonstrationen an, die damit enden, dass Juden angegriffen werden, Synagogen nur mit Polizeigewalt vor der Schändung bewahrt werden können und deutsche Gegendemonstranten durch die Straßen gejagt werden. Der Gaza-Konflikt hat Deutschland voll erfasst. Ein Ende ist bislang noch nicht abzusehen. Unter Umständen dauert die israelische Militärintervention noch den ganzen Sommer. Es ist damit zu rechnen, dass auch die Support-Intifada unserer scheiß Moslems noch eine Weile anhält und sich ausweiten wird, da nicht sofort konsequent eingeschritten wurde.

Nie zuvor war die Innere Sicherheit unseres Landes mehr gefährdet als in diesen Tagen. Jahrelange Beschwichtigungen und Verständnis-Propaganda haben zur Narrenfreiheit für Islam-Faschisten geführt, welche ihre Privilegien hemmungslos ausleben können. Gleichzeitig ist die Legislative in Deutschland nicht mehr zurechnungsfähig, unglaubwürdig und fernab jeglicher Vernunft. Von unseren Volksvertretern haben wir bei einer Intifada keine Unterstützung zu erwarten und es bleibt abzuwarten in wie weit Merkels Heile-Welt-Regime die kommenden Ereignisse verständnisvoll relativieren wird. Den seit Jahren schon in bester DDR-Manier frohlockenden Medien, wird bei brennenden Synagogen, toten Gegendemonstranten und verwüsteten Innenstädten wohl bald nichts anderes mehr übrig bleiben, als die Tagesschau ausfallen zu lassen und den Musikantenstadel schon ab 20 Uhr zu senden. Von unserer scheiß Justiz haben wir, in Bezug auf unserer dschihadistischen Neubürger, ohnehin nichts zu erwarten. Wer soll dieses Land eigentlich noch retten?    Weiterlesen

Niemand hat die Absicht einen Gashahn zuzudrehen!

Niemand hat die Absicht einen Gashahn zuzudrehen!

Der Terror, die Freiheit und der Überwachungsstaat

MatrixBombeSaudiFlagOffensichtlich wird die Totalüberwachung von arglosen Zeitgenossen hingenommen und teilweise sogar befürwortet. Die westliche Welt befindet sich in einer Zwickmühle, in der sie die Wahl zwischen dem Bombenterror und allumfassender Überwachung durch komplexe Algorithmen hat. Die Freiheit bleibt dabei in jedem Fall auf der Strecke. Bedauerlicherweise sind es gerade die „freiheitlichen“ Geister, welche eine Überwachung der Kommunikation befürworten. Als Konservativer hat man schließlich nicht zu verbergen. Zudem herrscht in diesen Kreisen eine nahezu bedingungslose Unterstützung für die USA. Einfach nur, weil sich die Vereinigten Staaten, durch ihre Kriege gegen die Umma, als Gegenspieler des Islams hervorgetan haben. Doch haben sie deswegen auch das Recht uns alle zu überwachen?

Den Vereinigten Staaten kann man zu Recht vorwerfen, dass sie nach dem 11. September überreagiert haben. Der Aufwand stand in keinem Verhältnis zum Nutzen der Kriege. Es ging einzig und allein um das schnelle Losschlagen und dies in den für die Vereinigten Staaten strategisch unzugänglichsten Gebieten. Es war von Anfang an klar, dass mit konventionellen Mitteln kein Krieg gegen die Ideologie des Islams zu gewinnen ist. Der Erfolg von mehr als einer Dekade Krieg, gegen die Rückständigsten aller Muslime, lag in der Tötung Bin Ladens. Als hätte man einer Hydra ein Auge ausgestochen. In dieser Zeit betrieben die USA einen technologischen Aufwand, der mit schier unerschöpflichen Mitteln verfolgt wurde, wie wir sie nur von der Entwicklung der Atombombe oder vom Mondprogramm her kennen. Die amerikanische Antwort auf den simplen Terror der Djhadisten lag in der Entwicklung der ultimativen digitalen Waffe. Die USA und der Westen sind nun im Besitz der D-Bombe.   Weiterlesen

Kriegserklärung an: die Bundesregierung, die Vereinigten Staaten, den BND, die CIÄ, den NSÄ und die gesamte scheiß Umma – inkl. Fatwa gegen Frau Merkel !

PiratenFlagge

Liebe Blogger, Kommentatoren, Leser und Spionageprogramme,

die Veröffentlichungen der vergangenen Tage lassen uns keine andere Wahl. Wir dürfen kein einziges Blatt mehr vor den Mund nehmen. Für Selbstzensur, die aus Angst vor dem Staat geübt wird, bleibt jetzt kein Platz mehr. Es gibt ab sofort nur noch die uneingeschränkte Meinungsäußerung. Wir müssen die totale Überwachung ausschalten und die Verantwortlichen mit allen Mitteln zu Verantwortung ziehen.

Vollüberwachung ist kein Mittel für einen Staat der sich ein demokratisches Antlitz geben will. Vollüberwachung ist Faschismus in seiner schlimmsten Form. Pressemitteilungen, wonach „über 70% der Bundesbürger mit der Arbeit von Frau Merkel zufrieden sind“, sind Propaganda, die sich selbst ein Goebbels nie hätte einfallen lassen. Die Abschaffung eines Drittels der verfassungsgarantierten Grundrechte inklusive der Würde des Menschen ist für eine Zivilgesellschaft kein hinzunehmender Zustand. Vollüberwachung darf, kann und muss mit allen Mitteln bekämpft werden. Die Spionageeinrichtungen der in Deutschland stationierten Geheimdienste sind auszuschalten – nötigenfalls auch abzufackeln, da ohnehin illegal. Jedes Mittel ist rechtens, um die freiheitliche demokratische Grundordnung wiederherzustellen. Sämtlichen Kabinettsmitgliedern und Mitwissenden ist die diplomatische Immunität abzuerkennen und sie sind unverzüglich wegen Landesverrat in Untersuchungshaft zu verbringen. Wir würden Frau Merkel auch gerne unverzüglich an die Wand stellen lassen. Da sie bereits sämtliche Grundrechte abgeschafft hat, könnten wir in ihrem Fall auch gleich noch auf Artikel 102 GG verzichten.

Werdet aktiv und schließt Euch der Gruppe 21. Juli an. Kämpft mit allen Mitteln um Eure Grundrechte. Dies ist vielleicht die letzte Chance die wir noch haben, bevor die Welt in einem totalitären Alptraum versinkt.

Weiterlesen

Wir rufen zur Revolution auf!

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

wir leben in einem totalitären Überwachungsstaat dessen technischen Möglichkeiten voll ausgeschöpft werden. Unsere Privatsphäre wurde der Notwendigkeit zur allumfassenden Bespitzelung geopfert. Der absolute Orwell’sche Alptraum ist Realität geworden. Unsere Freiheiten wurden uns genommen, unsere Rechte mit Füßen getreten und unsere Souveränität geschändet. Wir rufen alle Bürger dazu auf die Bastionen der Mächtigen zu stürmen und diese zur Verantwortung zu ziehen. Wir rufen Sie dazu auf Widerstand zu leisten. Wir fordern Ihren Einsatz, um mit allen Mitteln gegen diejenigen vorzugehen, welche gegen ihr Volk vorgehen. – Wir fordern jetzt den Staatsstreich!

(Gruppe 21. Juli)

 Snowden Smith matrix code

Die globalisierte Überwachung wird als notwendiges Übel im Kampf gegen den Terror hingenommen. Unsere Regierung war bereit dafür sämtliche Artikel unserer Verfassung zu brechen. Durch die totale Überwachung konnten 7 Terroranschläge in Deutschland verhindert und somit der soziale Friede auf Zeit gesichert werden. Der Preis dafür war die Aufgabe der Privatsphäre und die allumfassende Kontrolle der Bürger. Wir leben seither in relativer Sicherheit, vor den ins Land gelassenen islamischen Terroristen, sind aber unserer Freiheiten und Rechte beraubt worden. Der allumfassenden medialen Indoktrination ist der „full take“ unserer digitalisierten Gedanken gefolgt. Der Gläserne Bürger ist seit Jahren Realität und es wurde wissentlich hingenommen.

Von westlichen und deutschen Geheimdiensten wurde, mit Wissen der Regierung Merkel, die Art. 10 GG und Art. 13 GG derart eklatant missachtet, dass ein Einschreiten des Volkes geboten ist. Der digitale Fortschritt erlaubt es an einem Tag mehr Daten zu sammeln, als was die Stasi in 40 Jahren analog zusammenraffen konnte. Ein Sturm auf die modernen Stasizentralen dieser Republik ist dringend geboten. Widerstand wird jetzt zur Pflicht. Merkel hat dort weitergemacht, wo Mielke 1990 aufgehört hat. Die technischen Möglichkeiten haben ihr einen nie dagewesenen Grad an Überwachung ermöglicht. Wir Bürger müssen jetzt unsere Grundrechte zurück erkämpfen – mit allen Mitteln!

Durch die illegale Überwachung wurden 7 Terroranschläge verhindert. Das allein zeigt, dass die Islamisierung in Deutschland bereits seit Jahren den kritischen Punkt zum Bürgerkrieg überschritten hat. Stattdessen wurde der Import von Muslimen noch gefördert. Alleinig die Aushebelung des Grundgesetzes und die Errichtung eines totalitären Überwachungsstaates, hat den Ausbruch von Gewalt verhindert. Wer ohne die Totalüberwachung leben will, der muss auch bereit sein den Islam in Deutschland zu verbieten und alle Muslime zu deportieren. Unser Grundgesetz gebietet dies!

– Nieder mit Merkel! Der Aufstand hat begonnen.