CHARLIE HEBDO – Morgen am Kiosk!

(in Deutschland leider erst Samstags)

Advertisements

Charlie Hebdo: Das Leben des Mohammed

Unser Artikel vom 2.1.2013 über Charlie Hebdo, anlässlich der Veröffentlichung der Mohammed-Karikaturen, mit der einzigen deutschen Übersetzung des Statements von Charb. 

50Pf

Heute veröffentlicht Charlie Hebdo den ersten Teil der bereits angekündigten Mohammed-Karikaturen. Der Titel des Heftes lautet:  Das Leben des Mohammed. Teil 1:  Das Erscheinen das Propheten. 50Pf wird heute über das weitere Geschehen in Frankreich berichten und die Zerstörungen  in den einzelnen Banlieues genau dokumentieren.  😀

Charlie Hebdo-mahomet_2_Charlie Hebdo: „Wem gehört eigentlich Mohammed? Jedermann. Er ist der Prophet der Muslime – natürlich, aber für andere ist er eine historische Figur oder auch eine Legende. Können wir Mohammed als Jesus, Napoleon oder Zorro darstellen?
Wenn wir schon eine  Mohammed-Karikatur in Charlie Hebdo abdrucken, dann zeichnen wir mehr als nur die Ideologie, die von den Extremisten stammt, oder das, wofür Mohammed von ihnen mißbraucht wird. In jedem Fall ist dies nur die Ansicht von Gottes Wahnsinnigen, die die Art, wie wir über Mohammed zu denken haben, bestimmen wollen. Aber mal ehrlich, das ist nicht Mohammed. Im Westen kennt jeder die Geschichten aus dem…

Ursprünglichen Post anzeigen 256 weitere Wörter

50Pf unterstützt ab sofort die Ho.Ge.Sa.

HoGeSa - Titel

Liebe Leser von 50Pf,

wir unterstützen ab sofort die Ho.Ge.Sa. Aus diesem Grund haben wir die Seite http://hogesa.info/ in unser Blogroll aufgenommen. Von dort aus sind sämtliche Facebook-Seiten der Hools verlinkt. Am 15.11.2014 findet, um 14Uhr, am Hamburger Hbf, die nächste Demonstration statt. Wir fordern Euch auf da hin zu gehen, auch wenn Ihr keine Ahnung von Fußball haben solltet. 

Der Herr Elsässer, den wir jetzt nicht sooo sehr mögen, hat für den 9.11.2014 zu einer Demo in Berlin aufgerufen. Da könnt Ihr gerne auch hin gehen. Lasst den Herrn Elsässer einfach labern und seid laut. Ist völlig egal was der sagt. Hauptsache Ihr seid laut.

Einige unserer Leser werden sich jetzt wundern, warum ausgerechnet das einzige links-konservative und islamkritische Blog Deutschlands zu Hooligan-Demos aufruft? – Sorry Leute, aber es ist 10 nach 12! Uns fällt da auch nichts mehr ein. – Ja, da laufen auch einige braune Kader mit. – Und ja, da sind auch jede Menge Chaoten mit dabei, die eigentlich nur Gewalt wollen. – Und wir wissen auch, dass Bullen-klatschen im Allgemeinen nicht so toll ist, in Einzelfällen aber durchaus berechtigt sein kann. Es ist uns im Moment scheißegal. Hauptsache es passiert endlich was!

In diesem Zusammenhang wollen wir nochmals die Bundesführerin Merkel und ihre Lobbyisten-Junta, zum Rücktritt auffordern, sowie alle Muslimen zum verlassen der Bundesrepublik.

Vielen Dank für Euer Verständnis

50 Pfennig


Dieter Nuhr weiß ganz genau was der Unterschied zwischen Islam und Islamischen Staat, bzw. Islamismus ist. – Es gibt keinen!

DIE WELT: „Nuhr verwechselt Islam mit dem Islamischen Staat“

„Dieter Nuhr ist von einem Muslim wegen Religionsbeleidigung angezeigt worden. Nun werfen Islamforscher dem Kabarettisten Diffamierungen vor. Der Zentralrat der Muslime rät zur Gelassenheit.

Kritik an den Äußerungen von Dieter Nuhr zum Islam kommt nicht mehr nur von muslimischer Seite. Ein Muslim aus Osnabrück hatte den Kabarettisten angezeigt. Migrationsforscher Klaus J. Bade attestierte Nuhr nun mangelndes Verständnis für die Religion: „Da verwechselt einer den Islam mit dem Islamischen Staat„, sagte der Migrationsforscher Klaus J. Bade der „Welt“. „Das hat in etwa so viel miteinander zu tun wie eine Kuh mit dem Klavierspiel.“…  Weiterlesen bei DER WELT


Beim Adolf hätt’s das nicht gegeben!

Beim Hitler hätt's das nicht gegeben - AA Richtig geil! Sämtliche Kanaken schlagen sich die Köpfe ein, stechen sich gegenseitig mit Dönerspießen ab, hauen sich mit dem Knüppel auf den Kopf, oder werden vom Wasserwerfer über den Asphalt geblasen. Diese Woche ging echt gut los. Schade, dass es keine Toten gegeben hat. Es geht doch nichts über einen multikulturellen Schlagabtausch. Ein bisschen wie Oktoberfest, nur eben ohne Bier.

Im Prinzip haben wir ja gar nichts dagegen, wenn sich unsere orientalischen Mitbürger gegenseitig abstechen. Sollen sich die IS-Sympatisanten doch in die Luft sprengen. Wir sind diesbezüglich ein völlig liberales Blog. Wir können gar nicht genug davon bekommen! Es ist uns auch absolut egal, ob jetzt ein Jeside einem Türken das Messer in den Bauch rammt, ein Kurde einen Syrer erschlägt oder ein IS-Terrorist alle zusammen weg bombt. Aber warum müssen sich diese scheiß Kanaken ausgerechnet in unseren Innenstädten ihren scheiß Bürgerkrieg liefern? Kann man das im Nahen Osten nicht viel besser erledigen? In der Wüste gibt es wenigstens keine biodeutsche Mehrheitsbevölkerung, die sich zur nachtschlafenden Stunde darüber totärgern muss, dass sie den scheiß Polizeieinsatz, samt Wasserwerfer, von ihren Steuergeldern bezahlen darf. Da gibt es auch nicht tausende Beamte in Ritterrüstungen, die sich dazwischen stellen, sich mit Steinen und Flaschen bewerfen lassen und – wenn sie mit Messern, Spießen und Schreckschusspistolen angegriffen werden – noch nicht einmal zurückschießen dürfen!

An dieser Stelle wird es einmal Zeit ein unabhängiges Kurdistan zu fordern. Damit wir endlich ein Land haben, wohin wir diese abgefuckten Kanaken abschieben können. Wer Bürgerkriege exportiert, der soll sich bitte nicht darauf berufen können, dass er nicht in ein Bürgerkriegsland abgeschoben werden kann! Was sich in dieser Woche in Hamburg, Celle und Stuttgart abgespielt hat, war erst der Auftakt zu einem Bürgerkrieg in unseren Innenstädten. Wir betrachten Türken, Araber, Kurden und Jesiden ab sofort als Kombattanten. Sie haben in Deutschland nichts mehr verloren. Sie haben ihr Asyl hier dazu missbraucht, um genau diese Konflikte, vor denen sie angeblich wegrennen, auf unsere Straßen zu tragen. Wir fordern die sofortige Internierung der betreffenden Bevölkerungsgruppen in Lager, sowie deren sofortige zwangsweise Ausweisung. – Und liebe Bullen. Selbstverständlich darf geschossen werden!


Soylent Green für alle

Soylent Green für alleDas Blog 50Pf beschäftigt sich gerne mit den Auswirkungen auf die Zukunft. Im Gegensatz zu meisten anderen islamkritischen Blogs verfolgen wir keine rechtskonservative Politik. Wir sind pragmatisch orientiert und scheuen auch keine Konfrontation mit der Wirklichkeit, so grausam sie auch sein mag. In naher Zukunft wird sich das Leben gravierend verändern. Unser Establishment hat keine Antworten auf diese Veränderungen. Zumindest keine die man auch aussprechen dürfte. Wir haben kein Problem die Fakten auszusprechen. Die Fakten lassen oft nur eine Lösung zu. Ob uns diese Lösung dann gefällt ist eine andere Frage.

Wer sich durch Blogs des einschlägigen Genres klickt, hat meistens schon eine gewisse Vorahnung auf das was kommen kann. Es ist nicht mehr nur die Islamkritik alleine, sondern es geht um alle Themen, über die, in unserer mit Denkverboten und sozialen Maulkörben, überzogene Gesellschaft, nicht mehr öffentlich diskutieren darf. Es überkommt einen ein Gefühl von Endsiegpropaganda, im Angesicht des drohenden Untergangs. Man wagt es nicht vom Untergang zu sprechen, angesichts des drohenden Endsieges. So, oder so ähnlich müssen sich die Deutschen Anfang 1945 auch gefühlt haben. Die Volksempfänger haben sich zwar in Flachbildschirme verwandelt, aber die Propaganda ist die selbe geblieben.

Worauf wir im Moment warten ist ein Ereignis. Der bundesrepublikanische Muff hat sich so weit aufgestaut, dass es unweigerlich zum Dammbruch kommen kann. Diesmal ist es nicht mehr der Muff von 1000 Jahren. Es ist der Muff der gern zitierten ’68er-Generation. Die heute 60-70 Jährigen haben es geschafft ihren eigenen Muff zu errichten. Inzwischen stinkt Merkels Wohlfühlstaat für alle, außer Nazis, dermaßen zum Himmel, dass sich einige in die Zeit vor ’68 zurück wünschen. Manche auch etwas weiter. Merkels Junta ist heute genauso engstirnig und versteinert in ihrem Denken, dass Vergleiche mit Honeckers und Hitlers letzten Tagen keine Übertreibung sind. Beide haben nach ihrem Abwirtschaften dem Volk die Alleinschuld aufgebürdet und gemeint, sie hätten es nicht anders verdient.    Weiterlesen

50Pf warnt:

50Pf warnt - Islam kann tödlich sein