Ho.Ge.Sa muss sich Kritik gefallen lassen

Hoolizei - Anti Sharia TeamLiebe Fußballfans, Danke, dass Ihr so zahlreich erschienen seid. Das nächste Mal dürften es mehr werden. Aber achtet bitte darauf, dass Eure Reihen geschlossen bleiben. „Gegen Salafisten“ ist immer eine Gute Sache. Noch mehr Spaß hat man aber beim Fahnen schwenken, wenn keine braunen darunter sind. Dann ist die Presse auch gleich besser. Ihr dürft Euren Sympathiebonus nicht verspielen. Demonstrationen gegen Salafismus sollten auch für normale Fußballfans besuchbar bleiben.

Was in Köln heute geschehen ist sollte nur der Auftakt sein, zu Demonstrationen, wie es sie so noch nicht gegeben hat. Hooligans gelten als raue Gesellen. Scheinbar haben sie aber auch ein weiches Herz fürs Vaterland. Wer gegen Salafismus demonstriert kann kein schlechter Kerl sein. Aber bitte seht zu, dass Ihr uns keine Schade bereitet. Wer Salafisten klatschen will, sollte tunlichst nicht seinen Sympathiebonus damit verspielen, dass Unbeteiligte dabei zu Schaden kommen. Auch Polizisten sind in diesem Fall nicht Euer Feind. Wenn Ihr Euch schon untereinander verbrüdert, statt Euch auf’s Maul zu hauen, dann könnt Ihr Euch auch, im Kampf gegen den Salafismus, mit den Bullen verbrüdern. Die haben nämlich erst recht zu leiden und dürften teilweise auf Eurer Seite sein!   

Wenn Ihr Erfolg haben wollt und wirklich Deutschland umkrempeln wollt, dann müsst Ihr eine Massenbewegung werden. Fußball ist die größte Massenbewegung in Deutschland. Und damit meinem wir, dass Ihr alle Fußballfans, unabhängig von den Farben, mit einbeziehen sollt. Nicht nur Hooligans hassen Salafisten. Eigentlich hassen alle die Salafisten, sogar wir von 50Pf, auch wenn wir von Fußball echt keine Ahnung haben. Nehmt doch das nächste Mal bitte keine Braunhemden mehr mit. Man kann auch gegen den Islam sein, ohne sich mit brauner Scheiße umgeben zu müssen. (Ähh – ich höre gerade das gilt nicht für St. Pauli) Wir meinen schon die NPD und deren Ableger! Ein bisschen Korankunde würde Euch vielleicht nicht schlecht tun. Man sollte wissen worum es genau geht. – Wir werden Euch im Auge behalten.

– In jedem Fall Herzlichen Glückwunsch zu ersten Demo.


Advertisements

6 Antworten

  1. Naiv, naiv, die Presse ist so schlecht, weil die Hools Schwarz Rot Gold geflaggt haben, das treibt den Linken das Braune ins Auge. Und die Bullen haben den Auftrag Leute mit dieser Flagge niederzuknüppeln, insbesondere im Kommi-Kalifat NRW.

    Gefällt mir

  2. Nichts dagegen wenn Salafisten geklatscht werden.
    Aber ich bezweifle, dass die Hooligans auch nur einen einzigen Salafisten klatschen.
    Viel einfacher ist es, sich gegen die polizei aufzuspielen, ein wenig zu randalieren und zu saufen.
    Erinnert sehr an die Maidemos der Antifa.

    Gefällt mir

    • Da haste ein bisschen Recht. Nach der Durchsicht der Videos fällt aber auf, dass die Hools eine gewisse Disziplin aus der Fankurve mitgebracht haben. Sie können als Einheit agieren.
      Und genau dies kann ein entscheidender militärischer Vorteil sein, wenn ihre Einpeitscher wissen was sie tun.

      Gefällt mir

    • Hast du schon mal ne Antifa-Zecke mit ner deutschen Flagge gesehen?

      Gefällt mir

      • Was hat das damit zu tun?
        Ein Problem wird das Ganze nur, wenn sich die Hooligans nicht auf das Thema konzentrieren und einfach nur grundlose Gewalt haben wollen. Glaubt denn irgendjemand, dass eine „Antifa-Zecke“ Marx und Engels gelesen hat?
        Ich glaube nämlich, dass einige unter denen keine Ahnung vom Koran gaben. Stürzenberger sollte hier mal in ein paar Stadien gehen und 90 min. labern dürfen!

        Gefällt mir

  3. „Hoolizei“ ist großartig

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: