Kammerjäger tritt Identitärer Bewegung bei

Kammerjäger Identitäre BewegungKammerjäger, (l. im Bild) – einer unserer treusten Leser, Kommentatoren und Kämpfer der ersten Stunde – möchte der Identitären Bewegung beitreten. In einem Interview mit 50Pf sagte er: „Es ist mir Shit-egal mit wem ich AKTIV etwas gegen diese Invasion der Satanisten unternehmen kann, Hauptsache dass etwas passiert! Da würde ich sogar ‘nen Taubenzucht-Verein oder Kegelclub akzeptieren! Moslems und Bimbos müssen raus – egal wie!“ – Und dann meinte er noch, dass er das genau so meint.

Wir können seinen Aktionismus voll und ganz verstehen, aber müssen es denn unbedingt die Identitären sein? Wir sind diesem Verein gegenüber durchaus skeptisch eingestellt und bezweifeln, dass Fahnen schwenken und marschieren etwas bringen könnte. Das hat so ein bisschen etwas von Reichsarbeitsdienst ohne Schaufeln. Der Deutsche steht ja auf diese Art von Vereinsmeierei. – Damit alleine gewinnt man keinen Blitzkrieg! Aber Kammerjäger ist bestimmt nicht der einzige, der angesichts der Situation in Aktionismus verfallen möchte. Da geht es uns nicht viel anders. Früher oder später wird es zu einer bewaffneten Auseinandersetzung in Deutschland kommen. Die Frage ist dann wer den Saustall in unseren Städten wieder aufräumt? Uschis Wehrmacht ist kaum besser gerüstet als die Identitären, wenn man den letzten Zeitungsberichten Glauben schenken darf. Aber wenigstens haben sie Waffen!

Im Prinzip ist uns ja egal ob jemand den Identitären oder der GDL beitreten möchte. Nur was dann? Wollt Ihr die Türken mit bunten Fahnenstangen aus dem Land knüppeln? Mit Taubenscheiße raus scheißen? Oder mit Bowlingkugeln erschlagen? Warum geht Ihr nicht zum nächsten Schützenverein und macht Euren Waffenschein? Wenn schon typisch deutsche Vereinsmeierei, dann doch bitte beim Heckler und Koch e.V. Das Thema Bürgerkrieg steht definitiv heute auf der Tagesordnung in Deutschland, also sollten wir das auch hier einmal ausdiskutieren. Wer sich unbedingt orlog engagieren möchte, sollte sich da auch lokal organisieren dürfen. Nur das OKW liegt dann leider immer noch bei der Uschi, weil die landesweite Koordinierung nicht von der IB oder GDL geleistet werden kann. Das macht mir ehrlich gesagt die meisten Sorgen. – Und selbst wenn, dann stünden da immer noch gewisse braune Altkader von der Nazi Partei Deutschlands dahinter.

Im Prinzip macht es auch wenig Sinn sich bereits jetzt in solchen Gruppierungen aufzustellen. Den Krieg kann man damit nicht anfangen. Aber man kann damit laut auf dem Putz hauen und das Thema in die Öffentlichkeit tragen, die sich dann – angesichts der schwarzen Stiefel und martialischen Aufmachung – angewidert abwendet. Da kann man sich auch gleich in Tastatur-Heldentum flüchten und Hintz und Kuntz in ihrem Wohnzimmer ansprechen. In jedem Fall wird es irgendwann soweit sein, dass es zu gewalttätigen Auseinandersetzungen mit unseren integrierten Gästen kommen wird. Dann ist wichtig, dass jeder Michel weiß wo seine Küchenmesser, Äxte oder Kettensägen sind und welcher Freund ihm den Rücken freihalten wird, wenn er sich so ins Getümmel stürzt.  

Die neue „Südwest-Gruppe der Identitären” klingt zwar interessant, aber ist auch nur eine Konkurrenzveranstaltung zur „Schwäbischen Befreiungsfront“. Kammerjäger wird sich das Ganze jetzt mal anschauen und uns nächste Woche über diese Bewegung einen Bericht für 50Pf schreiben, damit wir uns alle ein Bild davon machen können.


9 Antworten

  1. Ja, das Gelb von den Identitären ist auch das gleiche Senfgelb, mit dem wir immer Merkels Hosenanzug einfärben!😀

    Gefällt mir

  2. Ihr werdet garantiert niemanden in ganz Deutschland finden, dem
    diese typisch deutsche Vereinsmeierei mehr gegen den Strich geht,
    als mir. Aber . . . die Entscheidung ob mir eine Gruppe paßt (oder zu
    mir paßt) treffe ich in jedem Fall immer selbst ! Von den Identitären
    hatte ich, bis jetzt, erst Einen kennengelernt (bei dieser Allah’u akbar
    Gröhlerei in einer Speyrer Kirche) und DER kam recht akzeptabel
    rüber. Also schaue ich mir einfach mal bei diesem Treffen demnächst
    die Leute dort an, und entscheide danach – Punkt.
    PS.
    Vor etwa 3 Jahren war ich sogar einmal auf einer Versammlung der
    NPD in Mannheim, schon um mir ein e i g e n e s Bild von Denen zu
    machen. Schon bei der konspirativen Anfahrt (2x Auto-Wechsel) u.
    dann die Ankunft in einer versteckten Kneipe,hatten mich ziemlich
    nachdenklich gemacht – aber dann das geballte Mißtrauen gegen
    diesen langhaarigen Profi-Musiker (also mich!) war schon heftig .
    Als dann noch’n alter Wehrmachts-Angehöriger seine Kriegserlebnisse
    zum Besten gab, war das Thema NPD für mich gegessen!
    Von den Identitären erwarte ich schon etwas mehr – vor allem mehr
    als nur Gerede. Das Thema „Zersplitterung am rechten Rand“ wird
    dabei MEINE Priorität sein ! (als Mitglied bei ‚Pro-Deutschland‘ kann
    ich DA wohl mitreden, denke ich) Aber wir werden sehen – und wie
    schon angedeutet: „Der Chef in meinem Kopf bin immernoch I C H“!

    Gefällt mir

  3. Na, vielleicht mail ich euch ’nen Musik-Clip rüber mit meinem
    bekannten: „Das ist Wahnsinn . . . Hölle, Hölle, Hölle“ usw. – ha ha ha.

    Gefällt 1 Person

  4. Gerade für junge Menschen in den Großstädten geht es ums pure Überleben, im Moslem-Dschungel. Die müssen sich zusammenschließen oder linke Sklaven werden.

    Gefällt mir

  5. hm… ja wenn ich mich da mal einmischen darf…. an wen oder was wendet man sich denn überhaupt wenn man eine „Gruppe“ sucht die deutschlandweit auftritt, sich gegenseitig schützt, sich trainiert und aufrüstest, etc. wenn man in so einer verschissenen Stadt wie ggf. Olaf wohnt, oder auch auf dem Land so wie ich, wo aber schon jetzt massenweise Migranten eingelagert werden. Alles was ultrarechts ist, geht ja gar nicht, weil deren Sichtweise so was von eingeschränkt ist, GDL und IB ist nach einem „Test“ bei mir auch durchgefallen….

    Mal ehrlich….. wen gibt es denn, oder hat wer ne Idee was man ggf. machen kann. Ich kenne alleine ca. 10 Leute denen es auch so geht, aber die sind über ganz Deutschland verstreut. Wir treffen uns 1 x im Jahr… aber sonst ist man das Jahr alleine auf sich gestellt …. wir sind zu wenig im jeweiligen Wohngebiet.

    Gefällt mir

  6. @Kammerjäger

    Hey Kumpel, biste nich etwas zu alt für diesen Verein?🙂

    Gefällt 1 Person

  7. PS. du kannst natürlich nicht erwarten, dass die Kameraden Dir sofort vertrauen und schon gar nicht bei Deinem Aussehen 🙂 wobei das heutzutage auch nicht mehr die Referenz sein sollte, Vertrauen aufbauen, dass dauert halt.

    Gruß Dein Kumpel Wojtek🙂

    Gefällt mir

  8. —–Als dann noch’n alter Wehrmachts-Angehöriger seine Kriegserlebnisse
    zum Besten gab, war das Thema NPD für mich gegessen!—–

    WARUM? Das sind allesammt, sehr interessante Zeitzeugen Geschichten, dass war die beste Generation, die Deutschland seit dem hatte…

    Die Wehrmacht waren Soldaten, ich war selber einer und hätte ich damals gelebt, dann wäre ich auch ein Wehrmachts-Angehöriger.

    Ich verstehe nicht wo das Problem sein soll???

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: