Einfach nur Europa

Pan-Europa-Union-FlaggeDie Europäer haben sich sicherlich ein anderes Europa gewünscht, nach all den Wirren und Kriegen der Jahrhunderte. Was sie bekommen haben ist etwas zwischen einem Staatenbund und einem Bundesstaat, bei dem keiner so recht weiß wie das europäische Volk die Macht ausüben soll. Und bereits bei den Anfängen Europas steckten die Gründungsväter in ihrem kakophonischen Dilemma. Sie werden sich jetzt sicherlich fragen, was für eine komische Flagge wir für unser Titelbild gewählt haben. Es wäre 1950 die Flagge Europas geworden, ja wenn nicht…

Die Flagge der Paneuropa-Union des Grafen Coudenhove-Kalergi, die eine goldene Sonne (Symbol für die Aufklärung) mit rotem Kreuz (Symbol für die Menschlichkeit) auf blauem Grund zeigt. Sie wurde von den meisten Mitgliedern favorisiert, konnte jedoch gegen den Widerstand der Türkei, die jeden Entwurf mit einem Kreuz ablehnte, nicht durchgesetzt werden.“

Und seitdem bleibt die Aufklärung und die Menschlichkeit in Europa auf der Strecke, obwohl die Türkei schon damals nicht zu Europa gehörte.

Vielleicht war es 1950 einfach noch zu früh um an ein geeintes Europa zu denken. So wundert es nicht, dass die Anfänge der europäischen Einigung rein wirtschaftlichen Interessen folgten. In der Montanunion waren schon damals nur die Lobbyisten ihrer Zeit vertreten. Von Wahlen war da noch gar nicht die Rede. Und so dauerte bis 1979, bis erstmals das Volk von Europa zu freien – wenn auch nicht demokratischen – Wahlen aufgerufen wurde. Seitdem wird das europäische Staatsvolk alle 5 Jahre nach seiner Meinung gefragt, wobei es kaum eine Wahl hat. In Europa herrscht, hinter all der Kakophonie, immer noch der Lobbyismus. Strukturen, die in den 30 Jahren vor den ersten Wahlen gewachsen waren, ziehen immer noch an den ökonomischen Interessen des Kontinents. Gewählt werden darf lediglich ein Parlament aus Politikern die keiner mehr braucht und das deswegen auch nichts zu melden hat. Und über allem wacht der Schulz.  

Europa sollte mehr sein als ein aus Interessen der Wirtschaft zusammengewürfelter Wirtschaftsraum, mit angeschlossenem Scheinparlament, das weder eine eigene Telefonnummer hat, dafür aber Roaminggebühren. Europäer sind nicht die Arbeitssklaven eines industriellen Supermolochs, der es mit China aufnehmen muss. Europa ist vielmehr die Heimat der Zivilisation, des Fortschritts, der Aufklärung und der Menschlichkeit. Wir Europäer waren es, die der Menschheit die Moderne gebracht haben, trotz all unserer Verirrungen und Fehler, die wir durch unsere Überlegenheit begangen haben. Wir Europäer haben es immer wieder geschafft unsere Fehler einzusehen und zu revidieren. Nach Jahrhunderten der sozialen und technischen Entwicklung, zahlreichen Kriegen und sozialen Experimenten, sind wir die lebenswerteste und friedlichste Region dieser Erde geworden. Wir haben es nicht verdient von einer undemokratischen Union bevormundet zu werden.

Die Entwicklung der Europäer ist noch lange nicht abgeschlossen. Wir werden auch in Zukunft die Wiege der Zivilisation sein, Fehler begehen, um diese zu korrigieren und Kriege führen gegen die Unmenschlichkeit. Die EU ist nur ein weiterer diese Fehler, den wir korrigieren müssen. Europa ist der weltweit größte Exporteur von Kultur, Wissenschaft, Technologie, Wohlstand, Aufklärung und Humanismus. Wir haben es absolut nicht nötig andere, unmenschliche, verdummende und feindselige Kulturen zu importieren. Soziale Experimente sind schon immer an den Europäern selbst gescheitert. Der ganze Kontinent ist ein einziger Organismus mit Abwehrkräften gegen jegliche Art von Unterdrückung und Diktatur. In Europa hat am Ende immer die Freiheit gesiegt, egal wie lange der Kampf gedauert hat. Ein vereintes Europa ist sogar in der Lage die EU zu besiegen!


Advertisements

2 Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: