Biologisch abbaubare Massenvernichtungswaffen

Sex ist geil. Sex macht Spaß. Jeder will ihn haben, aber keiner denkt an die Folgen der Sexverschmutzung auf unserem Planeten.
Entscheidend ist immer was dabei raus kommt. Der Mensch verhält sich zur Erde wie die Grippe zum Schwein. Aber wie erklärt man das einem Inder oder einem Moslem
?

Ein Mensch atmet und verbraucht Energie die er in Arbeit umwandelt. Durch die Verbrennung entsteht CO² und der Mensch verbrennt eine Menge. Und je mehr Menschen, desto mehr Treibhausgas wird ausgeschieden. Das CO² ist quasi die Scheiße des 21, Jahrhunderts.
Man kann nun den CO² Ausstoß des Einzelnen reduzieren, oder aber die Anzahl der Menschen. Das ist alles eine Frage der Ethik. Und Ethik ist die Kunst vorauseilend der Moral des jeweils anderen zu entsprechen. Es hilft nichts, wenn man seinen Treibhausgasausstoß in den nächsten 25 Jahren halbiert, während ein anderer 7 Kinder in die Welt setzt. Und die Moral ist der Ethos einer Ethnie. Sie ist von Gesellschaft  zu Gesellschaft  verschieden.

Aber wenn eine ethnische Gruppe an einer obskuren, unabänderlichen Moraltheologie festhält, sich selbst potenziert, um damit andere Ethnien zu verdrängen, um somit die eigene Moral durchzusetzen , sollte man jegliche Ethik über den Haufen werfen.
Über das drängendste Problem unserer Zeit wird, wegen ursprünglich moraltheologischen Prinzipien, nicht einmal nachgedacht. Europa befindet sich, bezüglich seiner Fertilität, auf dem besten Weg, um tatsächlich den Planeten ressourcenschonend zu bewirtschaften.  Würden die angelsächsischen Länder noch beim CO² sparen mithelfen, dann könnte zumindest dieser Teil der Welt eine Zukunft haben.  

Fertilität ist ein Faktor der sich mit der Generationsspanne potenziert!
Die Generationsspanne ist nur ein Teil der Lebenserwartung eines Menschen und kann nur geringfügig variiert werden. Sie liegt durchschnittlich bei 20-30 Jahren. Es gibt 2 Möglichkeiten um auf die Fertilität Einfluß zu nehmen: verhüten oder töten!

Der aufgeklärte Westen hat sich zu Ersterem entschlossen, der Islam zum Letzerem. Wobei er auf Kondome auch keinen besonderen Wert legt
Keine Religion besitzt moralische Werte, die gegenüber der Verhinderung von entstehendem Leben aufgeschlossen wären. Sie fördern somit alle die Verbreitung des Glaubens durch Vermehrung. Irgendwann führt die ungezügelte Fertilität zum vollständigen Kippen des Planeten, wegen menschlicher Überwucherung. Das jüngste Gericht ist somit in jedem Buch, eines jeden Propheten, bereits festgeschrieben.

“Gebrauchsanweisung zu Selbstvernichtung für sich sebst“
Untertitel: Irgendwann wird die Welt schon untergehen
Autor: Gott & Prophet
Erschienen im Paranoia-Verlag

Wissenschaft und Aufklärung sind der einzige Weg um den Blauen Planeten dauerhaft zu sichern. Nicht weil sie zum Fortschritt führen, sondern weil es erlaubt ist etwas in Frage zu stellen. Eine Antithese ist im Glauben nicht erforderlich, in der Wissenschaft hingegen erwünscht.

Die Entkopplung von Familienplanung und Ficken ist alleine der Aufklärung und Erforschung von Verhütungsmethoden zuzuschreiben.  Nun muß die Aufklärung einen Weg finden diese zu kontrollieren, bevor die Wissenschaft anfängt Kinder in Schleimbeuteln zu züchten. Im schlimmsten Fall werden aufgeklärte Leute, mit  Zweifeln an die vegetative Reproduktion des Menschen, den Stecker ziehen.
Der angeborene Selbsterhaltungstrieb, eines aufgeklärten Menschen, muß in der Lage sein soviel Altruismus aufzubringen, um auch an den langfristigen Fortbestand seiner Spezies und des gesamten Planeten zu denken.

Der aufgezwungene Destruktionstrieb, einer instrumentalisierenden Ideologie, die das Töten mit einem positiven Moralbegriff belegt und jeder Antithese mit Strafe belegt, wird sich am Ende auch selbst zerstören. Wer dem Thanatos huldigt wird nie ein erfülltes Leben führen, sondern  immer nur in einen vorkulturellen Zustand verharren. Die Unrevidierbarkeit des Glaubens, mit dem Wunsch zur Zerstörung und Verletzung Anderer,  führt gleichermassen zur Selbstzerstörung. Die sadomasochistischen Züge der Rechtgläubigen können zur Genüge beobachtet werden. Der Glaube an einen solchen Gott ist Satanismus. Der Sinn des Lebens liegt nicht im töten.

Der Vorteil des Westens liegt in der Revidierbarkeit seiner Handlungsmuster und seiner technischen Möglichkeiten. Was heute noch außerhalb unserer Vorstellungskraft liegt kann morgen schon Realität werden und wir sind in der Lage mit neuen Realitäten umzugehen.
In der Evolution hatte immer schon der die Vorteile, der sich anzupassen wusste. Wer sich nicht anpasst wird selektiert. Wobei es sich bei der Selektion um ein bewiesenes Naturgesetz handelt, im Gegensatz zur Assimilation des Islams, welcher keine Akkommodation kennt!
Der Westen wird Antworten finden, weil er sie finden muß. Wie diese Antworten aussehen werden können wir uns vielleicht heute noch nicht vorstellen, aber wir werden sie finden.

Der Westen hat schon einmal kurz vor der Selbstvernichtung gestanden und sich immer gegen Ideologismen zur Wehr gesetzt.  Wir haben uns selbst aus dem Sündenpfuhl gezogen und uns weiterenwickelt. Wir haben einen Evolutionssprung gemacht. Wir könnten uns selbst überleben, wenn wir jetzt endlich damit anfangen der Gefahr zu begegnen, die sich uns stellt.

Aber eines ist so sicher wie das Amen in der Kirche: Babylon wird sich selbst zerstören! – Womit wir wieder bei den 12 Affen hier angekommen sind:

10 Antworten

  1. Sehr schöner Artikel! Weiter so…

    Gefällt mir

  2. Schön und gut – aber man muss auch die MACHT haben, etwas „in Frage stellen“ zu KÖNNEN. Das fängt beim „Hohlen Klaus“ schon an: Wenn ich schon wegen „gefährlichen Fragen“ zu diesem „Detail der Zeitgeschichte“ im Gefängnis lande, wie soll dann der ganze Planet allein dadurch „gerettet“ werden können, „weil es erlaubt ist, etwas in Frage zu stellen“?! Entscheidend ist immer, wer was „ERLAUBT“!

    Gefällt mir

  3. Dann hast Du den Artikel nicht richtig gelesen. Und zudem interessiert es 50Pf nicht wer die Gesetze verbiegt. Sie sind schon verbogen. Es wird Zeit sie wieder gerade zu rücken!

    Gefällt mir

  4. Zum Klimaschwindel:

    Klima-Fälscher Connolley: Der Mann, der unser Weltbild umschrieb
    Das Klima und seine angebliche Rettung sind nach wie vor in aller Munde. Vor Kurzem erst ging die neueste Klimakonferenz in Doha zu Ende. Dem Klima zuliebe sollen wir weniger Auto fahren – und wenn, dann das richtige. Außerdem weniger Fleisch essen, heizen, Strom verbrauchen – kurz: komplett anders leben. Doch genau wie die »Euro-Rettung« ist auch die »Klima-Rettung« glatter Betrug. Daher ist es einmal an der Zeit, an einen der schlimmsten Klimaschwindler zu erinnern – den britischen Klimafälscher William Connolley.

    Weiter auf: http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/europa/gerhard-wisnewski/klima-faelscher-connolley-der-mann-der-unser-weltbild-umschrieb.html

    Mehr als 5.000 (!) Wikipedia-Artikel hat der in seinem Sinne umgeschrieben! =:(

    Gefällt mir

  5. Danke Martin1. Klimakonferenz ist allerdings Schwachsinn!
    Aber im Gegensatz zum Kopp-Verlag ist 50Pf ein Qualitätsmedium. 😀

    Gefällt mir

  6. Grüne und Moslems Demonstrieren gegen Islamische Dialog Zentrum!

    Man vergleiche mit den Demos von Stürzenberger.Warum sind dort keine Grünen auf seiner Seite?Sind die Ö. Grünen schlauer als die Deutschen?

    Gefällt mir

  7. Danke Marc! Daraus kann man schon wieder einen ganzen Artikel für die ersten Jännertage schreiben. Genau so etwas brauche wir hier!🙂

    Gefällt mir

  8. Was sind 50pf?
    Ja, auch Zucker zu verbrennen erzeugt CO2 und Zucker ist der Treibstoff des Denkens. Das Gehirn verbrennt soviel Energie für das Denken, dass damit ein Mensch ohne Arbeit auch den ganzen Tag auskommen könnte..
    Denken beruht auf der Eigenheit des Menschen, Erfahrung in Erkenntnis umzusetzen, um somit Entscheidungen daraus zu gewinnen, was individuell vollkommen unterschiedlich geschieht. Dazu verbrennt das Gehirn Zucker um mit der daraus gewonnenen Energie Millionen Gehirnzellen zu versorgen.
    Wieviel Zucker für einen solchen Denkprozess nötig sind?
    Etwa im Gleichwert von 50 Pfennigen.
    Damit können aber Werte und Vermögen im Werte von Milliarden bewegt werden. Denken ist nur ein Teil unseres sensiblen Empfindungsapparates, den wir die 5 Sinne nennen, aber in Wirklichkeit sind es deren viele mehrere, den nicht nur diese 5 Sinne machen unsere intelligenten Fähigkeiten aus.
    Damit sind aber bereits bei der Vierten Dimension unseres Seins angelangt, bei den Leistungen der Intelligenz, bei der Quintessenz im All, welche das erst zu erfassen imstande ist.
    Unsere Intelligenz gestattet es erst, die Dimensionen von Zeit, Raum, Materie/Energie , zu erfassen, ohne Intelligenz
    wäre alles Leben lediglich nur Zeit, Raum, Materie/Energie.
    Erst durch diese Vierte Dimension ergibt sich eine Gesamtheit.
    Es gibt aber Feinde dieser Viergestalt der Natur oder wie wir das sonst nennen mögen. Das sind die Dogmatiker der islamen Religion, welche uns eigene Entscheidungsfähigkeit auf Grund unserer Intelligenz absprechen möchten. Sie behaupten bei Todesdrohung, dass allein ihr Buch, der Koran, bereits alles vorbedacht habe und jedes Lebewesen sich danach zu richten habe. Sie sprechen der Vierten Dimension deren Existenz ab.
    Das sind 50pf.

    Gefällt mir

  9. […] Biologisch abbaubare Massenvernichtungswaffen […]

    Gefällt mir

  10. Eine Definition – Überbevölkerung

    … ist die Unfähigkeit
    auf individuelles Leid angemessen zu reagieren.
    Das wirkt – nachhaltig!

    Mein Lesetipp: beam.figu.org

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: