Innenminister Friedrich, Claus Kleber und die Zigeuner

Friedrich Zigeuner

Video-Link ZDF Mediathek

Heute haben wir mal Mitleid mit Innenminister Friedrich. Der arme Hund wurde am Dienstag von Claus Kleber zum Problem der Zuwanderung durch Zigeuner aus Rumänien und Bulgarien befragt. Natürlich konnte Herr Kleber nicht sagen: „Herr Friedrich, was tun sie gegen Zigeuner vom Balkan, die sich bei uns durchschmarotzen?“ Das wäre nicht politisch korrekt gewesen. Aber irgendwie hat er es dann doch getan. Wobei Claus Kleber immer noch glaubt, dass die Zigeuner ja gerne arbeiten würden, wenn man sie nur ließe. Das Dokument veranschaulicht sehr gut, wie der deutsche Innenminister zu einem armen Würstchen geworden ist, das von der EU kastriert wurde. Das Innenministerium befindet sich in einem Zustand wie die Festung Breslau, nach dem Durchbruch der Russen. Die Situation ist definitiv suboptimal!

Irgendwie nehmen wir Herrn Friedrich sogar ab, dass er gerne etwas tun würde, wenn er denn könnte. Aber er kann nicht, weil wir unsere Außengrenzen so weit ausgedehnt haben, dass wir inzwischen an die Türkei und Weißrussland grenzen. Alles was innerhalb der EU Außengrenze liegt darf ungehindert nach Deutschland einreisen und deswegen kommt auch jeder arme Zigeuner hierher, der es schafft sich eine Fahrkarte zu kaufen. Sobald er 3 Tage einen Negerjob gemacht hat, hat er dann Anspruch auf Sozialhilfe und man darf ihn nicht mehr abschieben, wenn er sich nichts mehr zu Schulden kommen lässt. Und wenn er sich doch erdreistet eine Straftat zu begehen, dann kaufen wir ihm eine Fahrkarte zurück auf den Balkan, drücken ihm noch Geld zum Überleben in die Hand. Das Geld verwendet er dann übrigens wieder, um sich eine Fahrkarte nach Deutschland zu kaufen!  

Natürlich gäbe es Lösungsmöglichkeiten für dieses Problem. Aber die darf Innenminister Friedrich nicht ansprechen, weil er sonst von Mutti den Arsch voll bekommt und von der Presse als Nazi geteert und gefedert wird. Und dann findet man sicherlich noch eine Klassenarbeit von klein Hans-Peter aus der 2. Klasse, die von einem Klassenkameraden abgeschrieben wurde. Also wenn Bulgarien und Rumänien nicht aus der EU-rausgeschmissen werden, dann könnte Herr Friedrich zumindest einmal damit drohen, die Grenzen Deutschlands für einen Monat zu schließen. Das wäre im Rahmen der EU aus besonderen Anlässen durchaus möglich. Man könnte das auch jeden Monat verlängern und so wie die Briten derweil eine Volksabstimmung, über den Verbleib in der EU durchführen! Aber daran darf man in Muttis Gedankenkontrollrepublik gar nicht denken. Schon gar nicht wenn man Innenminister ist! Alles was Innenminister Friedrich tun kann ist die Bulgaren und Rumänen zu fragen, ob sie ihre Grenzen zu machen und die Zigeuner selber durchfüttern? – Diese sind aber leider froh wenn sie sie los sind und ungehindert nach Europa zum klauen fahren können.

Claus Kleber findet dann auch noch, dass es langfristig sogar gut ist, dass die Bulgaren und Rumänen in der EU sind. Es handele sich nur um ein vorübergehendes Problem. Man solle den Deutschen einfach mal sagen, dass sie sich damit abzufinden haben. Er befürchtet aber gleichzeitig, dass dann alle Deutschen zu Nazis mutieren könnten, die sich nicht damit abfinden wollen! Was im ganzen Interview nicht zur Sprache kam ist, wie man die „Bulgaren und Rumänen“ wieder abschiebt, die sich bei uns durchschmarotzen!

3 Antworten

  1. In Bulgarien ist ein Familieneinkommen ca 300-350 € p/Monat. Kindergeld pro Kind 8 €. Und liegt damit immerhin über Griechenland mit 5 € + 7 cent pro Kind + Monat (Nachlesen bei Wickipedia) Was wohl auch erklärt warum eine 14 köpfige Familie lieber nach Deutschland, wo es bis zu 5 TAUSEND € pro Monat gibt, als nach Griechenland auswandert. Ausserdem hat man in GR wenig Verständnis für etwaige eingewanderte Kriminelle! In Frankreich gibt es ab dem 2. Kind mit div Leistungen zusammen 418 €.

    Gefällt mir

  2. GEZ Millionäre wie Kleber (Zwangsgebührengehalt: 500.000 Euro per anno, in 10 Jahren sind das 5 Millionen Euro, bzw. 10 Millionen DM) oder Will oder Beckmann etc. stellen nie, NIE die richtigen und wichtigen Fragen, das ist kein Zufall, das hat System.

    Gefällt mir

  3. Es gibt schon auch noch andere Lösungsmöglichkeiten: Sozialhilfe für Kinder sollte (wie in Frankreich) beschränkt werden. Bis drei OK, darüber hinaus ist das dann Privatvergnügen, und 10 Kinder hat dann nur noch, wer es sich leisten kann. Aber die Allgemeinheit zahlt nicht mehr dafür.
    Außerdem sollten Hartzer zu gemeinnützigen Arbeiten gezwungen werden (Alte+Kranke+Kinder ausgenommen). Das Gesetz sieht das vor, aber es wird eben nicht gemacht.

    Für Faule ist Deutschland das Land von Milk & Honey, klar dass die dann hierher kommen.

    Neulich fragte ein Türke, was dann denn sei, Integration? Er kannte das Wort nicht. Können SIE es erklären, was damit gemeint ist?
    Vor allem, wenn man stolz ist, ein Türke zu sein und die nicht-islamische Bevölkerung als Untermenschen ansieht.

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: