Die Europäische Gemeinschaft

Zigeuner  European_MovementWer wird dieses Chaos eigentlich aufräumen? Die Zustände in Deutschland sind inzwischen unhaltbar geworden, und es genügt ein Zündfunke um das Land zum überkochen zu bringen. Zigeuner aus ganz Europa schleichen sich zu Hunderttausenden nach Deutschland und Mitteleuropa ein. Mit ihnen kommen die üblichen Verhaltensweisen dieser Menschen, welche von übersozial eingestellten Mitbürgern als „Kultur“ bezeichnet werden. Offensichtlich scheint es ein ungeschriebenes Gesetz zu geben, dass jeder, der sonstwo in Europa und der Welt nichts hat und nichts kann, nach Deutschland kommen darf. Wie viel Platz ist hier eigentlich noch? Auch unserer Kapazitäten an Arbeitsplätzen und Wohnungen sind begrenzt, denn irgendwo müssen die Leute ja hin. Aber dieser Umstand der Begrenztheit in Deutschland wird geflissentlich ignoriert. Die Idee eines freien Europas stirbt nicht zuletzt an der Finanzkrise, sondern an den offenen Grenzen.

Die Idee von einem freien Europa kann getrost für gescheitert erklärt werden. Wenn unsere Politiker es nicht tun wollen, es findet sich schon ein kleines Billigblog dafür! Die Idee war eigentlich gar nicht mal so schlecht, aber die Umsetzung war mangelhaft, wenn nicht sogar ungenügend. Die Vorteile von offenen Grenzen und einer gemeinsamen Währung werden durch Nachteile definitiv überwogen. Europa ist am Ende. Es geht nur noch darum die Zivilisation auf dem Kontinent zu retten. Bislang hätte man darauf setzen können, dass die europäischen Außengrenzen geschlossen werden. Doch inzwischen ist auch diese Maßnahme zwecklos. Eine Völkerwanderung hat eingesetzt, deren Hauptziel Mitteleuropa ist. Aufzuhalten ist dies nur noch durch das Schließen der Grenzen, auch der Bundesdeutschen. Was vor 20 Jahren mit der europäischen Vereinigung begann und zu offenen Grenzen und einer Einheitswährung führte, ist nun eine ernsthaften Gefahr für ganz Europa geworden.  

Völkerwanderungen brachten seit jeher nur Kriege und Konflikte mit sich. Gerade in unserer Zeit ist durch die modernen Verkehrsmittel eine Bevölkerungswanderung wie im Zeitraffer zu beobachten. Auf Dauer wird dies nicht gut gehen, aber niemand ist bereit die naheliegenden Lösungen auch nur anzusprechen. Die Lösung besteht im schließen der Grenzen. So leid es uns auch tut den europäischen Traum zerstören zu müssen – aber der Traum ist ausgeträumt! Es geht nur noch um die Verhinderung von Schlimmeren und hierzu ist diese Maßnahme dringend erforderlich. Komischerweise gibt es keine Bürgerbewegung oder ähnliche Gruppen, die für diese Forderung auf die Straße geht. Es geht auch nicht nur allein um die deutschen Grenzen, sondern um alle Binnengrenzen Europas. Rechtlich dürfte dabei die Unionsbürgerschaft das größte Hindernis darstellen. Auch wir müssen dabei die Rechte aufgeben, die wir in anderen Mitgliedsstaaten der EU besitzen.

Der europäische Traum ist vorerst ausgeträumt. Europa ist nicht an sich selbst gescheitert, sondern an der Union, welche zu schnell und vor allem dilettantisch vollzogen wurde. Man wollte zu viel in zu kurzer Zeit erreichen und war bereit die Freiheit und die Demokratie dafür aufs Spiel zu setzen. Man muss aber Europa nicht komplett aufgeben, Die EG, der Vorläufer der EU war bereits ein sehr erfolgreiches Modell für die europäische Einigung in einer Gemeinschaft mit eher föderativem Charakter. Genau solch ein föderales Europa ist immer noch erstrebenswert. Aber eine Föderation bedeutet, im Gegensatz zu einer Union, immer noch Eigenständigkeit auf vielen Gebieten. Sie bringt auch eine Selbstbestimmung mit sich, welche, aus demokratischer Sicht, erstrebenswert ist. Die europäischen Staaten sollen selbst entscheiden, ob und welche Menschen sie aufnehmen wollen. Hierzu sind Grenzkontrollen und Visabestimmungen zwingend erforderlich.

Der Preis den wir dafür zu zahlen haben ist aber gering. Wir müssten wie in den 80er Jahren an der Grenze anhalten, mit unserem deutschen Pass wedeln und den Zöllner zur Gesichtskontrolle angrinsen. Der Umtausch unserer DM in Devisen könnte noch den Gang zur Bank erforderlich machen oder an jedem ausländischen Geldautomaten vorgenommen werden. In jedem Fall stehen diese Prozeduren bei Auslandsreisen in keinem Verhältnis zu dem was uns gegenwärtig blüht. Ohnehin werden bei Flugreisen Passkontrollen, auch innerhalb der EU, durchgeführt. Für viele mag es verlockend gewesen sein diese lästigen Kontrollen einfach abzuschaffen. Aber im Vergleich zu steigenden Mieten und den Kosten, die uns die Völkerwanderung im Moment einbringt, werden wir gerne diese Bürde auf uns nehmen.

Europa kann nur dauerhaft einen Frieden erhalten, wenn durch die zwanghafte Vereinigung nicht weitere Konflikte geschaffen werden. Andererseits brauchen wir Europa, um gemeinsam gegen die Bedrohungen von außen zu reagieren. Der Spagat zwischen zu viel und zu wenig Europa ist schwierig. Aber die gegenwärtigen Zustände lassen es nicht weiter zu einer solchen Europäischen Moloch weiter hinzunehmen. Die Europäische Union ist nicht das Europa das sich die Bürger wünschen. Sie ist undemokratisch, beschränkt Freiheiten wo Freiheiten geschaffen werden sollten und führt, durch die gemeinsame Währung, zu sozialen Unruhen in vielen Ländern. Wir fordern den Rückbau der Europäischen Union zur Europäischen Gemeinschaft.

9 Antworten

  1. Ich stimme oft nicht überein mit den hier veröffentlichten Kommentaren, aber hier paßt es – Guter Beitrag !!!

    Gefällt mir

  2. Was ist mit Kybeline los???

    Gefällt mir

  3. Michael Mannheimer und sein Blog sind auch nicht mehr aufrufbar!

    Gefällt mir

  4. Antwort von Michael Mannheimer:

    “Mein Webmaster hat die Gebühren für WordPress nicht bezahlt. So wars schon mal…ich such mir einen neuen.”

    Ich habe ihn gefragt um Informationen in Zusammenhang mit den anderen Websites. Habe bisher noch keine Antwort bekommen.

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: