Meinungsverclusterfizierung

Wir Deutschen sind schon ein eigenwilliges Völkchen. Weltspitze im Arbeiten und Malochen aber für Politik interessieren wir uns nicht so. Zumindest die Meisten nicht. Und genau darin liegt das Problem für die Minderheit, die sich noch dafür interessiert und auch mitbestimmen will. Leider wird in unserem Land das Desinteresse staatlich gefördert. Politik ist ja etwas für die Großen, die sich damit auskennen, die werden das dann schon richtig machen. Wir müssen dann nur noch alle 4 Jahre entscheiden welcher große Führer was machen soll.

Meistens stehen 2 zur Auswahl. Das haben wir aus Amerika so übernommen. Nächstes Jahr können wir zwischen der alten Schachtel aus Vorpommern und dem korrupten Onkel aus Hamburg wählen. Dazu geben sie uns einen Zettel auf dem wir 5 bis 6 Farben ankreuzen können, daraus wird dann errechnet wer wieviel Stimmvieh bekommt und dann sagen darf wofür wir dann zahlen sollen. Im Prinzip haben wir immerhin die Wahl zwischen Pest und Cholera, so ist Demokratie nun mal.
Es kommt immer darauf an was der Einzelne will. Der Eine ist für niedrigere Steuern und macht ein gelbes Kreuz, der Nächste ist gegen Atomkraftwerke und macht ein grünes Kreuz und noch Einer ist gegen Merkel und macht ein rotes Kreuz. Und wenn alle ihr Kreuzchen gemacht haben bekommen sie alle zusammen mehr Türken, oder eine Schwuchtel als Außenminister und eventuell noch gestrichene Sozialleistungen. Aber damit rechnet vor dem Ankreuzen niemand. Deswegen gehen auch immer weniger Leute zur Wahl. Und deswegen entscheiden die dümmsten 40% der Bevölkerung welches Arschloch die nächsten 4 Jahre das Land herrunter wirtschaften darf. Das nennt man auch Diktatur des Proletariats. So gesehen ist RTL II die größte deutsche Partei. Aber auch die anderen Sender haben zweistellige Einschaltquoten und machen Politik.
Fernsehen ist ein Relikt aus dem 20. Jahrhundert. Funktioniert ungefähr so wie das Internet, nur dass es keine Tastatur gibt und der Staat entscheidet was man anklickt. Interaktiv ist es nur insofern, dass man die Wahl hat, ob man den Monitor ein oder aus schaltet. Man hat auch die Wahl ob man glauben soll was man da sieht, oder auch nicht. Wirkliche Interaktivität kann man mit den Fernseher nur dann herstellen, wenn man eine Bombe bastelt die groß genug ist, dass man sich in den 20 Uhr Nachrichten sehen kann. Aber das tun die Wenigsten.
Das größte Problem in unserem Land ist die eigene Meinung. Meinungen werden heute gehandelt wie Derivate an den Börsen. Sie gehen rauf und runter, aber sie verändern sich nicht dynamisch, wie man es in einer progressiven Demokratie erwarten sollte. Meinungen sind heute ein Massenprodukt, das von den Parteien produziert und in Paketen verkauft wird. Hierbei muß man Prioritäten setzen!
Am besten läßt sich das dem geneigten Leser am Beispiel der Grünen erklären.
Meistens wählt man Grün, weil man ein Problem mit der Kernspaltung hat und will, dass diese abgeschafft wird. Eine Nebenwirkung von grünen Kreuzchen sind Türken. Die gibt es zum Atomausstieg quasi gratis dazu. Damit sorgt man dann dafür, dass Deutschland in 50 Jahren zwar umweltfreundlich ist, aber von Türken bewohnt wird. Man kann den Türken jetzt aber eins auswischen, indem man mit der Zweitstimme die SPD wählt. Dann bekommen die Türken in 40 Jahren keine Rente mehr!
Wer das alles nicht will, der kann sein Kreuzchen auch bei den Schwarzen machen. Dann explodieren in 20 Jahren die ganzen alten Atommeiler und die Türken mutieren zu islamistischen Zombies, bekommen dann aber immerhin Rente! Man kann den Zombies aber eins auswischen wenn man die Zweitstimme der FDP gibt. Dann zahlen die türkischen Zombies auf ihre Rente 120% Steuern, um den Bau neuer Atomkraftwerke zu subventionieren!
Im Prinzip sind das die einzigen Alternativen die uns zur Wahl stehen. Es gibt zwar noch anderer Koalitionsmodelle, diese haben aber wenig Aussicht auf Erfolg. Das Schlimmste was uns passieren könnte ist eine grün-gelbe Regierung. Das können Sie sich jetzt gerne selber ausmalen!
Wirkliche Meinungsfreiheit gibt es nicht. Dafür haben die Parteien bei ihrer Gründung schon gesorgt. Und mehr Parteien gibt es auch nicht, dafür haben sie die 5% Hürde erfunden. Und da von 80mio. Meinungen keine über 5% kommt haben wir auch nix zu sagen. Was uns in Deutschland fehlt ist eine Christökologischsozialnationalefreiheitspartei. Dann bekommt zumindest die Mehrheit was sie will: Weniger Atomkraftwerke, mehr Sozialleistungen, weniger Türken und natürlich die DM!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: