Fertilitätskontrolle mit Neutronenbomben

Vor 2010 wurden in der Islamdiskussion nur die negativen Seiten des Islams angesprochen. Und zwar in einer politisch korrekten Form, um nicht mit den Gesetzen in Konflikt zu kommen – selbst mit den Ungeschriebenen – nur um tunlichst zu vermeiden mit den Nazis in Verbindung gebracht zu werden. Dies hat die „Gegenseite“ zu dieser paranoiden Naziphobie getrieben, deren Auswüchse wir heute einschlägig erleben dürfen.
Sarrazin war einer der Ersten, der aus den gegebenen Zahlen eine Rechnung, mit Muslimen als Faktor, aufmachte. Selbst er hat in politisch sehr korrekter Weise formuliert und wurde dennoch reflexartig zerrissen ohne das sein Buch auch nur gelesen wurde. Bereits 40 Jahre zuvor hatte der Club of Rome, in „Die Grenzen des Wachstums“,  das gleiche Szenario formuliert. Nur wurden damals die Moslems noch nicht einkalkuliert. Dafür aber das Öl.

Vereinfacht gesagt kann der Planet Erde, in Friedenszeiten, ca. 12Mrd. Menschen ernähren. Und auch nur dann, wenn wir alle Vegetarier sind. Jetzt sind wir bereits über 7Mrd. Die anderen beiden Faktoren sind die Fertilitätsrate und die Generationsspanne. Wer das genauer verstehen will, der sollte sich „Deutschland schafft sich ab„, im Zusammenhang mit „Die Grenzen des Wachstums„, durchlesen. Den westlichen Eliten ist es seit Jahrzehnten bekannt, dass wir entweder an der Bevölkerungsentwicklung zu Grunde gehen, oder aber gezwungen wären ca. 2 – 5 Mrd. Menschen verschwinden zu lassen.
Zynisch?  Das ist nicht zynisch, das ist mathematische Gewissheit. Zugegeben, das ist etwas vereinfacht dargestellt. Aber auf ein paar Millionen Moslems, mehr oder weniger, kommt es dann auch nicht mehr an. Und jetzt wird es richtig zynisch: Eine Milliarde ist ungefähr tausendmal mehr als eine Millionen. Das entspräche, bei 3 Milliarden Menschen zu viel auf der Erde, etwa 500x der Shoah.
Und beim Gedanken daran schaltet sich, nicht nur bei Antifaschisten und Gutmenschen, automatisch das Gehirn ab. Darüber will niemand wirklich nachdenken. Es ist kulturdarwinistische Selektion, durch überschreiten der kritischen Masse Mensch. „overdecease by overproliferation“
Die Dezimierung von Muslimen ist der Preis für die Rettung des Planeten. Es ist eine ökologische Notwendigkeit für das Überleben der Menschheit.  Alles andere führt zur Vernichtung der Erde, der Spezies Mensch, der Flora und der Fauna. (Radioaktive Verstrahlung, Verseuchung der Atmosphäre und das Kippen der Ozeane einmal nicht mit eingerechnet.)
Sogar jetzt ist niemand bereit das Ergebnis der Rechnung hinzuschreiben und daraus einen Antwortsatz zu formulieren. Selbst in der klassischen Islamkritik ist es immer noch politisch unkorrekt über Lösungen zu schreiben, oder auch nur die Notwendigkeit von Lösungen anzusprechen, oder auch nur zu umschreiben.
Die Islamkritik dreht sich völlig im Kreis und sucht sich statt dessen neue Feindbilder. Man ist nicht bereit einen Schritt weiter zu denken, bevor nicht eine Eskalierung, seitens der Muslimen, eingesetzt hat, die eine solche Rhetorik rechtfertigen würde. Statt dessen sucht sich die Islamkritik neue Feindbilder und findet sie in den Clichés der konservativen Rechten. Es geht gegen Schwule, Linke, Grüne, Sozialdemokraten, Asozialdemokraten und Pussy Riot.

Der Westen hat bereits, seit Mitte des letzten Jahrhunderts, eine abnehmende Bevölkerung. Lateinamerika stabilisiert sich bald bei einer Fertilitätsrate von knapp über 2. Schwarzafrika geht trotz einer extrem hohen Fertilitätsrate an sich selbst, dem Islam und dem HI-Virus zu Grunde. Die Chinesen haben seit 1979 die Ein-Kind-Politik eingeführt, die inzwischen ihre Wirkung zeigt. Jetzt wird darüber nachgedacht im nächsten 4-Jahresplan eine 1,4-Kind-Politik festzuschreiben.
Nur Inder und Muslime versuchen noch immer, durch hohe Fertilitätsraten, aufzurüsten, obwohl der B-BombOverkill schon lange feststeht. Die Inder könnten es evtl. noch schaffen, wenn sich die verwestlichte Elite endlich entschließt hart durchzugreifen. Aber auch hier verhindern religiöse Wahnvorstellungen im Hinduismus und die vermeintliche biostrategische Notwendigkeit zur Fertilitätsrüstung, eine katastrophenvermeidende Geburtenkontrolle.
Der Islam denkt nicht einmal daran. Im Gegenteil. Sie streben nach einer Fertilitätsrate von 4. Eine Verdopplung der Muslimen alle 25 Jahre!

Nach einem Jahrhundert wären das dann 24Mrd. Arschhochbeter. Das geht auf keinen Planeten. Wenn sie so weitermachen, dann ist allerspätestens 2050 das Ende abzusehen. Nicht etwa weil uns dann das Öl ausgeht, sondern weil sie nichts mehr zu fressen haben! So gesehen hat sich das mit der Umma dann auch erledigt. Es dürfte eng werden im Para-dies. Das eigentliche Ende könnte durch orloge Faktoren schon früher eintreten, was wiederum das tatsächliche Ende durch Dezimierung hinauszögern würde. Klingt komisch, ist aber so.
Südasien dürfte sich in den nächsten 20 Jahren komplett vernichten. Die Geburtenrate schreit förmlich danach. Die Bevölkerungsdichte erst recht. Hunger produziert Krieg und Krieg produziert Hunger. Noch schlimmer sieht es in den, von Potenz geplagten, Gebieten rund um die Sahel-Zone, in Nigeria, Somalia und Afghanistan aus. Dort trifft die Bevölkerungsdichte, mit einer Geburtenrate von 6 bis 8, auf einen Steinzeitislam in besonders vegetationsarmen Zonen. Bis 2020 werden wir dort die ersten Massensterben der Menschheit beobachten können. Ausgelöst von einem kleinen, schwarzen Meteoriten! Wir können dabei zusehen und uns abschotten, oder hinfahren, sie durchfüttern und in unsere Länder verfrachten.
Damit importieren wir nur die o.g. Probleme. Gegen diese Massensterben wird die Hungerkatastrophe in Äthiopien vergleichsweise human aussehen. Mit mehreren Millionen Toten ist in wenigen Jahren zu rechen. Es gibt nichts was wir dagegen tun können. Die Ressourcen des Planeten sind begrenzt.

Wir müssen uns militärisch gegen Nordafrika und den Nahem Osten abschotten. Aber wer will heute einem Europäer erklären, dass wir mindestens 300 Millionen Menschen dezimieren müssen, nur um Europa und die westliche Welt zu retten und zwar binnen der nächsten 10 – 20 Jahre?
Der erste Schritt ist es Europa abzuschotten und die Muslimen zu deportieren. Meinetwegen auch abschieben. Aber es muß geschehen, bevor die selbstverschuldeten Katastrophen in Ihren Ländern eintreten.

Wir können nicht mehr, in mühevoller Sisyphusarbeit, Unterschriften zusammentragen, Karikaturen hochhalten und uns die Finger wund bloggen. Wir müssen selbst unsere Realitäten revidieren, die Eliten zwingen zu handeln und Multi-Kulti-Spinner zu Räson bringen. Man kann eine Menschenverachtende Ideologie, wie den Islam, nicht länger kritisieren. Man muß sich gegen den islamischen Massenwahn verteidigen, ihn aktiv bekämpfen und die Muslime ihrem selbstverschuldeten Schicksal überlassen.

Advertisements

4 Antworten

  1. Die rechtskonservative indoktrinierende Position der ehemals nach Europa importierten Kirchen lässt eine Bewegung nicht zu, ja fördert geradezu die Erstarrung des Menschen vor der Schlange „Glauben“.
    Was Glaube ist, hätte am besten der heute nicht mehr unter uns weilende Konrad Lorenz, der geniale Verhaltenswissenschaftler, mit einfachen Worten ausdrücken können – alles was denkbar ist ist glaubbar – und was machen da manche aus diesem primitiven Instinkt?
    SIe machen daraus Kirchen, Gebäudemonster, in welchen Gold und Glanz und Mythos die dorthin genötigten Gläubigen beeindrucken soll.
    Kirchen sind menschliche Konstrukte, so wie auch andere eingebildete
    Phänomene menschlicher Phantasie.
    Wenn dann in einem solchen Gebäudemonsster ein par Lumpenproleten ihre Sittings abfeiern, dann entrückt solche Unverschämtheit eine ganze Schaar von kleinbürgerlichen Zeitgenossen. Von Gottesfrevel, von Missbrauch und Ungehörigkeit tönt es da allseits rechts von der Mitte. Keine 50Pfennige Idee in den Köpfen was das wirklich darstellt, es ist das Fanbal des Umdenkens für dasneue Jahrtausend, der Eintritt in die Zukunft aus dem Mittelalter, dem wir anscheinend nicht entwachsen wollen, wenn nicht auch ein bewegliches Gehirn diese par Zeilen da, verfasst hätte!

    Gefällt mir

  2. Meine Hochachtung für diesen Artikel! Wenn Sie Ihre Wahlempfehlung für die SPD wirklich ernst meinen, dann sind Sie in diesen Kreisen ein Solitär und wie ich fürchte nicht erwünscht. Wie auch immer, ich freue mich auf Ihre nächsten Veröffentlichungen!

    Gefällt mir

  3. […] Fertilitätskontrolle mit Neutronenbomben […]

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: