Sarrazin im Schußfeld

Turkischpress_LogoBenalia FotoNiemand weiß wer die linksversiffte, erfolglose Schauspielerin, möchte-gern-Moderatorin und Billigmodel Emina Banalia neben Dr. Thilo Sarrazin gesetzt hat oder ob sie dort überhaupt saß. Auf jeden Fall nimmt, die in Taschkent als Tochter einer jüdischen Mutter und eines moslemischen Vaters, geborene Berliner Societyschlampe ihre Anwesenheit, auf einer Diskussionsveranstaltung im Amsterdamer Debattiertheater De Balie, mit Thilo Sarrazin zum Anlaß, um diesen aufs Übelste verächtlich zu machen.

Der Wahrheitsgehalt Ihrer Aussagen darf angezweifelt werden. Was Benalia in ihrem Artikel zum Besten gibt ist Rufmord und Verleumdung vom Feinsten.

Benalia Text

Dieser Artikel ist echt lesenswert, da er absolut nichts an Substanz hervorbringt, was auf der Veranstaltung von Thilo Sarrazin wirklich gesagt wurde. Benalia ist völlig damit beschäftigt Thilo Sarrazin zu interpretieren, ihm die Worte im Mund umzudrehen, oder ihm anderweitig Dinge zu unterstellen, die er – selbst nach ihrer Darstellung – nie gesagt hat. Zudem skizziert sie Sarrazins Gebrechen in einer Art und Weise die an Mely Kiyaks „zuckende Menschenkarikatur“ erinnern sollen.

Sarrazin Video DeBaile Diskussion

Sarrazin Video DeBaile Diskussion

Sie bezieht sich ausschließlich auf ein angebliches Tischgespräch, das Sarrazin nach einer 3 stündigen Diskussionsveranstaltung mit ihr geführt haben soll. Von der eigentlichen Veranstaltung schreibt Benalia natürlich nichts. Wer sich dafür interessiert, kann diese in dem folgenden 3 stündige Video hier ansehen.

Dieser Artikel wird nun in den einschlägigen Kreisen zum Anlaß genommen weiter über Sarrazin herzufallen. Türkischpress hat noch einen drauf gesetzt und interpretiert Emina Benalia – welche wiederum nur Sarrazin interpretiert – und stellt eine Verbindung zur NSU her. Schon die Überschrift ist der absolute Hammer: Sarrazin: NSU-Terror und Menschenrechte nur für Deutsche    

Türkischpress über Sarrazin

Türkischpress über Sarrazin

Im weiteren Verlauf zitiert Türkischpress Benalia, fügt aber noch weitere Einzelheiten hinzu, die selbst bei Ihr nicht zu finden sind. Laut Türkischpress handelt es sich bei Emina Benaili um eine Muslimin.

Folgende Zitate soll Sarrazin im Laufe des Tischgesprächs gesagt haben. Zumindest wird dies von Türkischpress und Benalia behauptet:

„Mit starken Führern wäre es nicht so ausgeartet.“

„Das ganze Geschehen wäre nicht so ausgeartet, hätten wir starke Führer an der Macht.“

„Die enge Zusammenarbeit zwischen Staat und Rechtsextremisten ist auch in anderen Ländern üblich“

„Migranten aus der Türkei, Afrika, dem Nahen und Mittleren Osten (mit Ausnahme der Migranten aus Iran und Migranten mit christlichem Glauben) sind die Gruppen mit den höchsten Geburtenraten, dem niedrigsten Bildungslevel, der geringsten Integration in den Arbeitsmarkt, der größten Abhängigkeit von Sozialleistungen und der höchsten Kriminalität.“

„Menschenrechte nur für Deutsche“

„Das Karlsruher Urteil halte ich für absoluten Schwachsinn! […]Die Menschenrechte sollten in Deutschland nur für Deutsche gelten. Für Migranten sollten die Gesetzt ihres Herkunftslandes gültig sein. […]Die Armutsgrenze in Deutschland ist die Luxusgrenze in Libanon. Ich finde, die Migranten sollten hier weiterhin in dem Armutsstandard leben, in dem sie in ihrem jeweiligen Land leben würden.“

schenkenbergerDer links-verschwuchtelte Grüne und möchte-gern-Juso-Sozen-Einfaltspinsel Jan Schenkenberger, der gerade einen Praktikumsplatz in der Stasi-Unterlagenbehörde gefunden hat, hat Benalias Artikel zum Anlaß genommen, um in einer Petition ein erneutes Parteiausschlußverfahren von Thilo Sarrazin aus der SPD zu erreichen: http://www.change.org/petitions/sozialdemokratische-partei-deutschlands-spd-erneuerung-des-parteiausschlu%C3%9Fverfahrens-gegen-thilo-sarrazin-2

Weitere Blogs berufen sich alle auf Emina Benalias Aussagen, zu dem Tischgespräch bei der Diskussionsveranstaltung Amsterdamer Debattiertheater De Balie und unterstellen Thilo Sarrazin weitergehende Behauptungen, die selbst in Benalias Darstellung nicht zu finden sind.

Den tatsächlichen Wahrheitsgehalt dieser Behauptungen können wir uns sicherlich denken. Emina Benalia wurde offensichtlich von Thilo Sarrazin mit Argumenten nach Strich und Faden geschlagen, und weiß sich nicht anders zu helfen, als ihn mit Ihren subjektiven Eindrücken, dem Verschweigen seiner Rede und dem verächtlich machen  seiner Behinderung zu diffamieren.

Wir gehen davon aus, das dieser Artikel noch weitere Kreise ziehen wird und bitten unsere Leser uns neue Erkenntnisse mitzuteilen.

8 Antworten

  1. Offenes Europa? Wenn Europa und der Herr in rot nach allen Seiten offen sein wollen, können sie nicht ganz dicht sein.
    Die beiden Herrschaften könnten wegen Verleumdung, Unterstellung und übler Nachrede bald im Häfn sitzen.

    Gefällt mir

  2. Ich habe gerade das Facebook-Profil von diesem Jan Schenkenberger angesehen. Der arbeitet ja wirklich in der ehem. Gauck-Behörde und ist bei den G. :-O
    http://www.facebook.com/jschenkenberger

    Gefällt mir

  3. Ich finde, im Ausland, und erst recht in Holland zu fragen:“Sprechen Sie deutsch?“ ausgesprochen höflich – sofern das wirklich so stattgefunden hat, wie die Autorin behauptet.
    Arrogant dagegen finde ich das häufig anzufindene Anbrabbeln von Leuten hier durch amerikanische Touristen auf Englisch, dem dann noch ein mieser Blick folgt, wenn das auf Englisch Vorgetragene nicht verstanden wird.
    Hier ist Deutschland, hier spricht man deutsch! In USA versuche ich auch nicht auf Bayrisch zu bestellen.
    Und in den Niederlanden sollte gleichfalls deutsch nicht als Landessprache vorausgesetzt werden! Insbesondere nicht wegen unserer Geschichte.

    Aber wer Sarrazin nicht mag, puhlt sich eben jede Rosine heraus, die man findet.

    Gefällt mir

  4. Jemand, der „er fragt mich diese Frage“ sagt, spricht tatsächlich kein Deutsch.

    Gefällt mir

  5. Sehr guter Artikel, in blinder Wut über Sarrazins Thesen hat diese Frau Argumente durch Emotionen ersetzt. Immer diese Empörung von komplexbehafteten Menschen die sich angegriffen fühlen und dann selber in völliger Herabwürdigung des Gegenübers ihre lösungsferne Heultirade loslassen, was für eine Frechheit! Mit Sarrazin lässt es sich sachlich, neutral und human diskutieren. Niemals würde er sich durch ein öffentlich rassistisches Verhalten äußern, Sarrazin weiß ganz genau das jedes Wort was er spricht ultrastreng auf rassistische Merkmale kontrolliert wird.

    Gefällt mir

  6. Aber auch schön, dass jedes einzelne Wort Benalias recherchelos in der Luft zerfetzt und als Unwahrheit abgetan wird. Chapeau

    Gefällt mir

  7. Leider hat Frau Emina Benalia übersehen, dass die Aussagen die sie Herrn Thilo Sarrazin andichtet, hier http://www.youtube.com/watch?v=_Flxr2ABJIA&noredirect=1
    von Paul Scheffer in der Rede zu hören sind. Aufmerksames Zuhören lohnt sich also.

    Gefällt mir

  8. Sarrazin ist ein Volksheld! Er hat das Maul aufgemacht und es sind Tatsachen herausgekommen. Die ganze Brut welche jetzt aus allen Richtungen auf ihn einhackt soll doch ******! Traurige Bande – Heult doch!

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: