Das Orakel vom Nil

A man holds the Koran during a protest at Tahrir Square in Cairo50Pf versucht sich heute mal als Orakel. Nicht etwa weil wir hellseherische Fähigkeiten hätten, oder an übernatürlichen Eingebungen leiden würden. Einfach nur, weil es sonst keiner tut. Zumindest hat kaum jemand die Ereignisse in Ägypten registriert und seine Schlußfolgerungen daraus gezogen.

Der Spiegel titelt im SPON folgendes: Staatskrise in Ägypten: Auf Kairos Straßen regiert die Gewalt. Dem Artikel entnehmen wir, dass Obermoslembruder Mursi sich selbst und mit Alahs Hilfe, zum Pharao befördert hat. Pharaonen waren noch nie besonders demokratisch. Unsere Qualitätsjournalisten kritisieren zwar das antidemokratische Verhalten Mursis, aber gleichzeitig schwingt immer ein Unterton mit, dass man glauben könnte beide Seiten sind schuld. Auf der andere Seite stehen wohl moderate Ägypter. Unter ihnen viele Kopten und junge Leute, die mit dem Islam scheinbar nicht viel zu tun haben wollen. Es soll einst ja auch ein säkulares Ägypten gegeben haben.

Über die Kräfteverhältnisse geben uns unsere Journalisten wenig Auskunft, einfach weil sie es nicht wissen. Heute kann wohl noch niemand abschätzen, wie die Kämpfe bis zum 15. Dezember ausgehen werden. An diesem Tag wird nämlich über den Verfassungsentwurf der Moslembrüder abgestimmt, welche zusammen mit den Salafisten und einer moderatislamischen Kleinpartei, über 2/3 der Sitze inne hat. Die Opposition besteht hauptsächlich aus liberalen und sozialen Parteien, welche untereinander zudem ziemlich zerstritten sind. Die Sitzverteilung im Parlament gibt keinen Aufschluss über Mehrheitsverteilung auf der Straße, zumal angezweifelt werden darf, dass das Wahlergebnis, der vom 28. November 2011 bis zum Januar 2012 stattgefundenen Parlamentswahlen, auf demokratische Weise zustande kam. Über den Inhalt des Verfassungsentwurfs kann ebenfalls, nur auf Grundlage des Korans, spekuliert werden. Es ist davon auszugehen, dass dieser Verfassungsentwurf den Prinzipien des Korans und der Scharia folgt und dementsprechend radikalislamisch ausgelegt ist.

Seit einigen Tagen schwelt schon der Konflikt zwischen den radikalislamischen Ägyptern und der säkularen Opposition aus Kopten, Liberalen und anderen pro-westlichen, bis kommunistischen Gruppierungen. Gestern scheint die Lage vollkommen eskaliert zu sein, wie man den beiden Ägypten-Korrespondenten Dietmar Ossenberg und Jörg Armbruster entnehmen konnte. Und bis zur Abstimmung über den Verfassungsentwurf sind es noch 9 Tage. Genug Zeit um das Land vollends ins Chaos zu stürzen, wobei anzunehmen ist, daß Mursis Verfassungsentwurf mit einer 2/3 Mehrheit angenommen wird, was nur zu noch mehr Gewalt, in den darauffolgenden Tagen, führen wird.

ägyptisches ParlamentEigentlich ist es vollkommen egal ob dieser Verfassungsentwurf angenommen wird, oder nicht. Tatsache ist aber, dass in Ägypten ein islamistisches Regime an der Macht ist, das nun nach der totalen Herrschaft greift, um einen islamischen Staat zu errichten, der keineswegs mit den Regimen in Iran und Saudi-Arabien zu vergleichen ist, obwohl unsere Qualitätsjournalisten solche Vergleiche ziehen. Ägypten ist vollkommen anders als diese beiden Regime. Es ist weder eine Langjährige absolute Monarchie noch ein schiitisches Staat. Ägypten ist ein sunnitischer Staat ohne Öl, dafür mit 80 Millionen Einwohnern und einer Fertilitätsrate von 3,1.

Schon seit den 90er Jahren findet in Ägypten eine zunehmende Islamisierung statt, welche durch Saudi-Arabien und die Golfstaaten maßgeblich beeinflusst wird. Ein weiteres Problem stellen die geringen Landwirtschaftlichen Nutzflächen dar, welche durch Bebauung zunehmend schwinden. Schon in 20 Jahren könnte Ägypten über 120 Millionen Einwohner verfügen und seine landwirtschaftlichen Nutzflächen halbiert haben. Hinzu kommt noch die Abhängigkeit vom Assuan-Staudamm am Nil, der alleinig für die Wasserversorgung des Landes zuständig ist.

Wie sich dieses Land entwickeln wird, werden die nächsten Tage zeigen. Es gibt neben den radikalen Muslimen an der Regierung und der eher säkularen Opposition, noch eine 3 Macht im Staat. Das Militär spielte in Ägypten immer schon eine wichtige Rolle, wenn es um Machtfragen ging. Im Moment können noch nicht einmal langjährige Nahost-Korrespondenten sagen, auf welche Seite sich das Militär schlagen wird. Bislang hat es dem Treiben der Muslimbrüder tatenlos zugesehen und diese teilweise unterstützt. Es ist daher auch nicht anzunehmen, dass es sich auf die Seite der Opposition schlägt, zumal auch innerhalb des Militärs eine starke Islamisierung stattgefunden hat.

Ägypten Koran MuslimbrüderWas auch immer in den nächsten Tagen geschehen wird, es ist anzunehmen, dass die rebellierende, säkulare Opposition blutigst aufgerieben wird, zwischen den blutrünstigen, islamistischen Fanatikern an der Regierung und ihren Schlägertrupps auf der Straße, und dem Militär, welches wohl auf deren Seite ins Gefecht ziehen wird. Im schlimmsten Fall können wir in den nächsten Tagen einen Blick darauf werfen, was in einem islamischen Moloch, mit 16 Millionen Einwohnern, passiert, wenn islamische Fanatiker eine säkulare Jugend niederschlagen. Es bleibt zu bezweifeln, ob uns unsere Staatsmedien darüber informieren werden und ob wir die Bilder überhaupt zu sehen bekommen. Wahrscheinlich wird das Internet in Ägypten zeitweilig abgeschaltet.

Langfristig können dadurch auch Auswirkungen auf Europa entstehen, da die Entwicklung einen zunehmenden Flüchtlingsstrom und Hungersnöte entstehen lässt. Ein Sieg der Opposition wäre ein wahrer arabischer Frühling. Aber davon ist leider nicht auszugehen. Die Realität in Nordafrika ist eine Andere. Leider werden uns solche mittelfristigen Prognosen von unseren Qualitätsmedien vorenthalten. Eigentlich will das auch keiner wissen, weil man solche Gedanken lieber verdrängt.

Eines aber ist in jedem Fall sicher. Die nächsten Tage werden blutig werden. Sehr blutig sogar! Ägypten steht am Beginn eines islamistischen Bürgerkrieges, der in einer Mega-City ausgefochten wird.

2 Antworten

  1. Genau so wird es kommen , sehr gut geschrieben.

    Gefällt mir

  2. […] Das Orakel vom Nil […]

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: